· 

Der Stuhl

Wer kann mit dem Stuhl arbeiten?

Jeder!

Und genau das ist das Geniale! Ihr könnt schwierige Asanas (Haltungen) mit dem Stuhl unterstützen, wie z.B. Ardha Chandrasana (der Halbmond), wenn ihr euch im Raum auf einem Bein stellt und Probleme mit dem Gleichgewicht habt.

Oder eine Position, wie den 2.Krieger, indem ihr euren Oberschenkel auf die Sitzfläche des Stuhles legt und so sicher steht.

Oder, und das finde ich toll, auch mit Geh-Einschränkungen oder im Rollstuhl  könnt ihr den Stuhl für's Yoga benutzen, zum Aufrichten der Wirbelsäule und zum Twisten.

 

Jeder kann mit dem Stuhl arbeiten

 

Kann das auch ein ganz normaler Stuhl sein?

Ja, durch aus.

Der braucht nur eine Lehne, die nicht ausgefüllt ist, damit du dein Bein ablegen kannst. Bei einem Hocker hast du nicht den Halt. und um dein Bein zu dehnen (wie im High Lunge). Wir brauchen nicht dringend diesen Yoga-Stuhl, aber er ist schon verdammt praktisch und auch nicht sooo teuer.

Was brauch ich noch?

Auf jeden Fall brauchst du eine Yoga-Matte, keine Woll-Yoga-Matte und auch keine Iso-Matte.

Auf der Yoga-Matte findet dein Stuhl halt und rutscht nicht weg. Das ist wichtig, weil der Stuhl dein Anker, dein Fundament ist, dem du vertrauen solltest. MS-Yogies brauchen Sicherheit beim Laufen, beim Treppensteigen und auch beim Yoga. Deshalb liebe ich diesen Stuhl!