· 

high lunge

Diese wunderbare und kraftvolle Asana stärkt das vordere Standbein und dehnt das rückwärtig ausgestreckte Bein bis in den Hüftbeuger. 

Du kannst sie prima auf einem Yoga-Stuhl oder einem festen Klappstuhl mit offener Lehne ausführen. Bitte stell dir den Stuhl auf eine Yoga-Matte, damit er dir nicht wegrutscht.

 

Und so geht's:

Stelle bitte dein rechtes Bein mit rechtwinklig gebeugten Knie durch die Lehne und leg deinen Oberschenkel auf den Sitz, sodass du dich an der Lehne festhalten kannst.

Das linke Bein streckst du gerade so weit nach hinten weg, dass du eine schöne Dehnung im vorderen Oberschenkel und in deiner Leiste findest. Das Knie muss nicht direkt gestreckt werden. Die Ferse ist angehoben.

Atme tief in die Dehnung hinein und richte dabei deinen Oberkörper auf. Mit deiner Einatmung schiebst du dich von der Lehne mit deinen Händen weg und hebst dein Brustbein,

mit deiner Ausatmung bleibst du so aufgerichtet und schiebst einfach nur die Ferse nach hinten und versuche dein Bein zu strecken.

 

Zur Stärkung des vorderen Standbeins kannst du, festhaltet an der Lehne, den rechten Standfuss in den Boden schieben und deinen rechten Oberschenkel von der Sitzfläche des Stuhles anheben. Zieh jetzt gefühlt die Innenschenkel zueinander.

 

Jetzt kannst du, wenn du magst, vorsichtig die Hände von der Lehne lösen und die Arme zum Himmel hoch strecken und deine High Lunge ist perfekt.

 

Jetzt nur noch mal die linke Seite ...... und viel Spaß!

 

Ich persönlich liebe diese Asana und sie bringt mich in den Tag.

Wenn ich morgens aufstehe und sich mein Körper von der Nacht völlig steif anfühlt, lege ich die Hände an das Treppengeländer und ich fange an, mich von dem Geländer weg zu drücken und mit meiner Ausatmung das hintere Bein zu strecken. Zur Stärkung das vorderen Beines kann ich dann nochmals das hintere Knie beugen und in Richtung Boden schieben und wieder strecken.